Periodicals

Periodicals

  • General information...

    General information...

    The list of periodicals, which were, respectively are being indexed for the GJZ 18-database, includes the periodicals indexed by the project " Scholarly Journals and Newspapers" (project duration 2011–2025) as well as those of the two previous Göttingen academy projects "Systematic Index of German-language Review Journals" (IdRZ 18, project duration 1987–2007) and "Index of German-language Periodicals" (IdZ 18, project duration 1975–1986).

    For each periodical you will find bibliographical data, completed, if available, by information on its publishing history and its individual characteristics. Each page equally offers information about the current state of progress and data from statistical analysis.


 


Zeitschrift
Allgemeine Bibliothek für das Schul- und Erziehungswesen in Teutschland
Allgemeine Bibliothek für das Schul- und Erziehungswesen in Teutschland
Algemeine Bibliothek für das Schul- und Erziehungswesen in Deutschland
Allgemeine Bibliothek für das Schul- und Erziehungswesen in Deutschland
Nördlingen : Beck
1.1773(1774) - 11.1784/86; damit Ersch. eingest
...
Hauptsacht. bis 4.1776,1: Algemeine Bibliothek für das Schul- und Erziehungswesen in Deutschland
Hauptsacht. 4.1776,2 - 8.1780: Allgemeine Bibliothek für das Schul- und Erziehungswesen in Deutschland
Vorg.: Magazin für Schulen und die Erziehung überhaupt (ZDB-ID: 525779-7)
ID (PPN): 00191460X
5257803    http://ld.zdb-services.de/resource/5257803
01279578X
183371986    http://www.worldcat.org/oclc/183371986
300
Gelehrte Journale und Zeitungen der Aufklärung (GJZ 18, seit 2011)
Statistische Auswertung auf GJZ18-Datenbank
Bearbeitungsstand
Fächerverteilung

  • PÄDAGOGIK / Pädagogische Institutionen (Schulen, Gymnasien, Ritterakademien)
    • Notation: Päd.2.0.
    • Häufigkeit: 476
  • PÄDAGOGIK / Praktische Pädagogik / Schul-, Lehrbücher
    • Notation: Päd.4.7.
    • Häufigkeit: 238
  • PÄDAGOGIK / Praktische Pädagogik / Unterrichtsfächer, schulische
    • Notation: Päd.4.5.
    • Häufigkeit: 177
  • PÄDAGOGIK / Allgemeine Werke / Studium und Methodik
    • Notation: Päd.1.5.
    • Häufigkeit: 120
  • LITERÄR-, GELEHRTENGESCHICHTE / Gelehrtengeschichte, Biographien, Nekrologe / Lebenszeugnisse
    • Notation: Lit.3.3.
    • Häufigkeit: 119
  • PÄDAGOGIK / Praktische Pädagogik / Schulunterricht, öffentliche Erziehung
    • Notation: Päd.4.1.
    • Häufigkeit: 112
  • LITERÄR-, GELEHRTENGESCHICHTE / Gelehrtengeschichte, Biographien, Nekrologe / Einzelbiographien, Autobiographien
    • Notation: Lit.3.2.
    • Häufigkeit: 86
Profil
http://goobiweb.bbf.dipf.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:0111-bbf-spo-10846938
Böckh, Christian Gottfried (Rezensent ; Herausgeber)
Lozbeck, Christian Albrecht (Rezensent ; Herausgeber, bis 1775)
Scheuffelhut, Christoph Matthäus (Rezensent ; Herausgeber, ab 1775)
Cramer, Johann Heinrich (Rezensent/Beiträger)
Horrer, Johann Sebastian (Rezensent/Beiträger)
Mertens, Hieronymus Andreas (Rezensent/Beiträger)
Münzer, Johann Philipp (Rezensent/Beiträger)
u.a. (Rezensent/Beiträger)
Von der "Allgemeinen Bibliothek für das Schul- und Erziehungswesen in Teutschland" wurden zwischen 1773 und 1786 elf Bände veröffentlicht. Sie ersetzt die Vorgängerzeitschrift "Magazin für Schulen und die Erziehung überhaupt", die von 1767 bis 1772 erschien.
Aus der Vorrede: "Diese Bibliothek tritt also in die Stelle des Schulmagazins, und benutzt die erworbenen Vortheile desselben zu größerer Ausbreitung, Aufklärung und Befruchtung der Erziehungskunst. Unser Journal soll wie das Magacin Recensionen von Erziehungsschriften, Schulbüchern und Schulanschlägen, der Geschichte und Verfassung der Schulen im Ganzen und im Detail, Schulanfragen und Neuigkeiten gewiedmet seyn." (Bd. 1, St. 1, Vorrede, nicht paginiert, 1773).
berichtend
objektiv
Nenntitel auch: "Nördlinger Schulbibliothek"
Bei der "Allgemeinen Bibliothek für das Schul- und Erziehungswesen in Teutschland" handelt es sich um eine gelehrte Fachzeitschrift für Pädagogik. Weitere Inhalte befassen sich auch mit Themenbereichen zur Theologie und Volksaufklärung. Das Zeitschriftenprogramm beinhaltet Buchbesprechungen von Erziehungsschriften und Schulbüchern; hinzu kommen Beiträge zur Schulgeschichte. Unter den rezensierten Werken finden sich alle einschlägigen Neuerscheinungen des Büchermarktes, die den Elementarunterricht, den gelehrten Unterricht sowie die religiöse Unterweisung der Jugend betrafen (Kirchner, 1985, S. 139).
Die Zeitschrift war inoffizielles Organ des renommierten Nördlinger Lyzeums (Habel, S. 433) mit regionalem Schwerpunkt auf Süddeutschland. Auf internationale Bezüge wird weitestgehend verzichtet.
Intendierte Leserschaft waren in erster Linie Lehrer, aber auch aufgeklärte und pädagogisch interessierte Eltern, Laien und Theologen, doch auch administrative Organe und Schulaufsichtsbehörden sollten angesprochen werden.
Christian Gottfried Böckh war nicht nur Herausgeber, sondern auch Hauptverfasser der Beiträge (Meusel, 1799-1800, Abth. 1, S. 162). Bei den weiteren Mitarbeitern handelte es sich zumeist um Lehrer, insbesondere Lehrer der Nördlinger Lateinschule, und Pfarrer. Eng verbunden mit ihnen waren der schwäbische Dichter Christian Friedrich Schubart (1739-1791) und der Publizist Wilhelm Ludwig Wekhrlin (1739-1792). Die Artikel wurden teils anonym, größtenteils jedoch mit Namenskürzel gezeichnet. Als häufigste Signaturen erscheinen. "Ch.", "B.", "G.f.d." und "N.".
Der Inhalt besteht aus Aufsätzen, überwiegend Rezensionen von pädagogischen Neuerscheinungen und Nachrichten, Buchanzeigen sowie Verordnungen zum Schulwesen, die teilweise komplett abgedruckt werden. Am Anfang jedes Stücks findet sich ein sachlich differenziertes Inhaltsverzeichnis. Jeder Band schließt außerdem mit einem Register.
Die Zeitschrift ist formal in verschiedene Klassen unterteilt. In der Regel enthält der erste Teil eigenständige Abhandlungen über pädagogische Fragen, gefolgt von längeren Rezensionen jeweils unter dem Buchtitel. Darauf folgen kürzere Rezensionen unter dem jeweiligen Erscheinungsort, während die letzte Rubrik Schulneuigkeiten (Personalnachrichten: Todesfälle, Beförderungen und Amtsveränderungen von Schulmännern) behandelt.
Die Zeitschrift schlägt viele Reformideen über die wünschenswerte Form schulischen Unterrichts und die spezielle Art der Stoffvermittlung vor. Sie dient als ein Spiegel für die Bildungsgeschichte Ende des 18. Jahrhunderts.
1.1773 (1774) - 11.1784/86, damit Erscheinen eingestellt
jährlich zwei Hefte
außer 1773/74 (nur 1 Band), 1783 (kein Band), 1784/86 (nur 1 Band)
2 Stücke pro Band
ca. 500-600 S. pro Band
Aufsätze und längere Rezensionen ca. 10-50 Seiten
Nachrichten und kürzere Rezensionen ca. 1-5 Seiten
9028206X
620
BSB München: Paed.th. 485-1 bis Paed.th. 485-11
Friedrich Seßler: Die Auswirkungen von Reformation und Aufklärung auf die Entwicklung der Nördlinger Lateinschule, Augsburg: AV-Verlag 1985.
Claire Gantet
Sylvia Memmleb
2017-02-22